Mittwoch, 29. September 2010

Free spanking preview clips


Marco (18) Erwischt und hart bestraft
(Gelber-Onkel-Video-Edition Nr. 67)

Lena K. in Hochform in der Rolle einer energischen Mutter, die durch die Eskapaden ihres 18-jährigen Sohnes genervt und zur Weissglut gebracht wird. Lena K. erhält einen erschütternden Anruf von Schuldirektor Dr. Ehrlich. Ihr Sohn soll beim Wasserpfeife-Rauchen erwischt worden sein. es droht der Rausschmiss. Als der Filius zuhause eintrifft,wird er von der Mutter verhört. Bei der Taschenkontrolle taucht nicht nur die Wasserpfeife auf... Im Laufe des Abends kommt dann als Krönung noch heraus, dass der Junge die Wasserpfeife seinem Vater gestohlen hat, von dem Lena K. aus gutem Grund getrennt lebt und den er ohne Aufsicht gar nicht besuchen darf. Der Unmut der geplagten Mutter erreicht seinen Höhepunkt, Marco soll ausziehen-zu seinem Vater! In diesen verlotterten Haushalt will der Junge aber in gar keinem Fall leben. Lieber will er doch bei seiner ordentlichen, aber strengen Mutter bleiben. Also wird das Problem durch harten Einsatz von Ohrfeigen und Rohrstock geahndet...Erster Film von Darsteller Marco: Wir waren alle beeindruckt von seinem schauspielerischen Talent und seiner Belastbarkeit. 57 min., deutsch + Bonus Trailer



Marco (18) caught and hard punished

(The yellow cane Video-Edition Nr. 67)

Lena K. in high form in the role of an energetic mother, that is enerved by her naughty 18-year old son. Lena K. gets a call from the headmaster of her sons school. Their son is caught smoking waterpipe. The mother examins the school bag of her son finds the waterpipe and more things, which are not so amusing for her...

Now the son has to decide thrown out of the mothers house and to live at the dirty household from his father. The parents don'live together! Marco decides to stay. Marco has to ask for hard punishment. He gets facelaps and the cane! First film of actor Marco, we were impressed all of his talent and his ability to cope with pressure. 57 min., German + bonus Trailer



download here!

DGO17 Suppenkasper

M. kommt von der Schule nach hause. Seine Mutter hat für ihn gekocht. Doch M. scheint keinen rechten Appetit zu haben. Da stellt seine Mutter fest, dass er wieder heimlich in einem Schell-Restaurant gegessen hat. Verärgert steckt sie ihn mit dem Kopf in die Suppe. Danach wird er mit einem Lätzchen für Kleinkinder erniedrigt, bevor es ordentlich Ohrfeigen und mehr als 150 Rohrstockschläge setzt. Ein absolutes Meisterwerk im Bereich Mutter/Sohn Rollenspiel. ca. 50 Min., Originalton deutsch.



DGO17 Soup-Guzzler

M. comes from the school. His mother has cooked for him. However, M. seems to have no right appetite. There his mother finds out that he has eaten again secretly in a fast-food restaurant. Angry she puts him with the head in the soup. Then he is degraded with a bib for toddlers, before he gets substantially face slaps and more than 150 cane strokes. An absolute masterpiece in the area of Mother / son role play. approx. 50 min., original tone in German






download here!


DGO32 Kreuzberger Rohrstockstuben

Die pügelträchtige Geschichte spielt in einem Berliner Restaurant(Wirklich in Kreuzberg), in dem sich 2 Jugendliche unmöglich benehmen und mit dem Rohrstock von der Wirtin und einem empörten Gast "Benimm-Unterricht" bekommen. Dann masst sich auch noch eine freche Göre an, selbst Erzieherin zu sein, dafür gibt es natürlich auch reichlich Hiebe mit dem Rohrstock...(Darsteller u.a. Lady Indra, Sir Thomas und die ausserordentlich belastbaren Darstellerinnen "Dienstmagd Petra" und die Rohrstockgöre "Steffie", 57 min., deutsch.

Kreuzberger Caning Pub

(Yellow-Cane-DVD-Edition Nr. 32)

The caning story plays in restaurant in Berlin (Really in Kreuzberg) in which 2 youngsters behave impossibly and agree with the cane of the landlady and an indignant guest "manners lessons". Then still a cheeky little miss claimed to be even an educator, for it there are of course also richly slashes with the cane... (Actors among others: Lady Indra, Sir Thomas and the exceptionally loadable actresses "official maiden Petra" and the cane little miss "Steffie", 57 min, in German, also available in NTSC with english subtitles.

Freitag, 24. September 2010

Unsere neuen Filmproduktionen/ Free preview clips/ Our brand new video releases


Liebe Fans,
heute möchten wir Euch einen ausführlichen Vorgeschmack auf unsere nächsten 4 Produktionen bieten. Uns haben die Dreharbeiten einen riesigen Spass gemacht, was auch der „Behind the Scenes“ Clip beweist. Von einer klassischen Rohrstock, Bürsten und OTK-Behandlung durch „Schulschwester Rubina“ über strenge Verhöre durch die sadistische Kerkermeisterin SABA, die außer Wasser-Folter, Peitsche, Rohrstock unter anderen fiesen Methoden auch gekonnt die Kitzelfolter einsetzt, gibt es eine Outdoorsession mit Hunderziehung und NS. Schließlich werden Genießer klassischer Dominanz im Schwarzen Studio voll auf ihre Kosten kommen. Lady Marfa, weiss gekonnt alle Register der phantasievollen strengen Erziehung zu ziehen.

Alle Damen praktizieren real und es können nach Absprache Sessions gebucht werden! Aktuell erschienen „Schulschwester Rubina greift durch“ incl. Bonus-Clip „Lena K. punishes the Male Maid“+ Behind the Scenes+ Trailer. Sprache: deutsch, Preis DVD 39,90


Viel Spaß, Lena K. und Team


Dear fans,
today we would like to offer You a detailed foretaste our next 4 productions. The shooting has given a gigantic pleasure to us what also the "Behind the Scenes" clip proves. From a classical cane, brushes and OTK treatment by "School nurse Rubina" about strict questionings by the sadistic JAILER SABA who also uses capably the tickle torture except water torture, whip, cane under other nasty methods. There is an Outdoorsession with dog education and NS. Finally, epicures of classical dominance will come in the black dungeon fully at her expense. Lady Marfa, knows how to put out capably all the stops of the imaginative strict education. All ladies practise really and it can be booked after arrangement. First appeared „School nurse Rubina incl. bonus clip „. Lena K. punishes the Male Maid“ + Behind the Scenes + trailer. Language: german, price DVD 39.90


Have fun! Lena K. and team



DGO 88 Schulschwester Rubina greift durch! Teil 1 "Prügeltherapie"
+ Bonus Clip: Lena K. punishes the male maid





DGO 89 Lady Saba im Kellerverlies: Brutales Verhör







DGO 90 Outdoor Punishment







DGO 91 Lady Marfa klassische Dominanz



Donnerstag, 16. September 2010

DGO88 Schulschwester Rubina Greift durch! Teil 1 Prügeltherapie

DGO88 Schulschwester Rubina Greift durch! Teil 1 Prügeltherapie


Renitente, ungezogene Schüler? Nervensägen und disziplinlose Zöglinge? Für die resolute Schulschwester Rubina aus dem Studio Labyrinth in Hamburg kein Problem. Sie duldet einfach keine Nachlässigkeiten, Unverschämtheiten und Defizite in Anstand und Benehmen. OTK, Rohrstock, Bürste, sowie viele weitere nützliche Erziehungsutensilien kommen nachdrücklich unter deftiger Verbalerotik gekonnt und für den jungen belastbaren Delinquenten schmerzhaft und deshalb wirkungsvoll zum Einsatz. Schulschwester Rubina ist real und empfängt nach Terminvereinbarung im Studio Labyrinth in Hamburg. Kontakt: Tel.: 0049-174-97000717 oder email kontakt@studio-labyrinth.com ,35 min. deutsch




Montag, 6. September 2010

Lena K. punishes the male maid (HD)



Brandneuer Lena K. Clip!!!



Lena K. greift durch! Ohne Anlaufzeit.

Das männliche Dienstmädchen hat es an Sorgfalt mangeln lassen. Das zieht natürlich eine umgehende, hangfeste Maßregelung nach sich! OTK, Bürstenzüchtigung, Rohrstock und Extrahiebe mit dem Paddel. / Minuten Power-Züchtigung von und mit Lena K. ( & Male Maid) in HD, Originalton deutsch.


Freitag, 3. September 2010

Diskussionsstoff

Am Samstag, dem 21. August besuchte ich zusammen mit meinem Lebensgefährten, sowie in der Begleitung einem uns nahstehenden Autorenpaares die Nacht der „Bösen Mädchen“, veranstaltet in der Grande Opera in Offenbach. Während der Vorstellung der männlichen Einzelteilnehmer, die als Belustigungsobjekte für die anwesenden Damen dienen, stellte eine der Veranstalterinnen „Narzisse“ fest, dass es aufgrund dieser schon mehrfach wiederholten Party erfreuliche Paarbildungen gegeben hätte.

Dies machte mich besonders neugierig, denn schließlich ist dies auch eines der angestrebten obersten Ziele unseres „DBS-Zirkels“.

In näheren Gesprächen erfuhr ich, dass unter „dauerhaften Kontakten“ allerdings nach meinem Dafürhalten kurzfristige Bindungen gemeint sind. So gilt eine Verbindung nach Aussage einer dominanten Dame, mit der ich mich auf der Party unterhielt, schon dann als längerfristig, wenn Sie z.B. eine Dauer von ca. 3 Monaten aufweist. Kontakte könnten aktuell sehr zügig z.B. über die SZ (Sklavenzentrale) geschlossen werden, würden aber selten wirklich real und seien nach ein bis zwei Treffen auch schon wieder „gelaufen“.

Woran kann das liegen? Zumal ich mich hier mit weiblichen Vertreterinnen unserer Gemeinschaft unterhalten habe und es ja bekannt ist, dass auf eine veranlagte Frau mehr als zehn Männer kommen, die eine einschlägige Partnerschaft suchen. Ich kann mir vorstellen, dass dies mit der physischen Isolation der einzelnen Personen zusammenhängt. Durch Internet, Chat und Foren ist es zwar für die meisten relativ einfach virtuelle Kontakte zu Gleichgesinnten herzustellen, doch in dieser auch durch die Anonymität begünstigten offenen Atmosphäre fragt frau/man sich zu Recht. Wer steckt hinter dem jeweiligen Nick-Namen? Ist Frau wirklich Frau und Mann wirklich Mann? In der virtuellen Welt ist das Annehmen jeglicher Rolle vereinfacht und viele Kontakte wollen auch lediglich virtuell bleiben...

Wie wird nun der Umgang mit realen Kontakten erlebt? Nehmen wir an, ein virtueller Kontakt, wird nun real. Mann und Frau treffen sich. Meiner Erfahrung nach setzt die Aussicht, endlich ständig wiederkehrende, oft auch quälende Phantasien wahr machen zu können die realen Teilnehmer unter einen enormen Druck. Berauscht von der Idee endlich ein spiegelartiges Gegenüber gefunden zu haben, zählt oftmals nur noch das ersehnte Ausleben der eigenen Phantasien. Dies kann so rauschhaft einige wenige Male wiederholt werden.Ideal ist es natürlich, wenn die über die Spielbeziehung hinausgehenden Eigenschaften miteinander harmonieren.

Aber meistens setzt nun, viel schneller als in einer herkömmlichen Liebesbeziehung eine Ernüchterung ein, denn die charakterlichen, gesellschaftlichen und interessenmäßigen Unterschiede kommen schmerzlich zu Bewusstsein, während der Rausch des Neuen abnimmt. Wenn diese bdsm-Beziehung aber als besonders einmalig erlebt wird, können derartige Hürden durchaus übersprungen werden, was aber anscheinend nicht so häufig vorkommt, wie ich gedacht habe.

Vielmehr gaukelt das vermeintlich so vielfältige virtuelle Kontaktangebot unendliche Wahlmöglichkeiten vor, so flattern „die Schmetterlinge flott zur nächsten vielversprechenden Blume".

Liebe LeserInnen und Leser, wie erlebt Ihr diese „Berg- und Talfahrt“? Oder ist es bei Euch komplett anders gelaufen?

Eure Meinung/Erfahrung interessiert uns.

Lena K.
-Herausgeberin „Das neue Flagellanten Forum“-