Mittwoch, 7. September 2016

Black Point - Ein besonderer Ort für Euer Spiel

Die neue BDSM-Location für Partys und Events im Rhein-Lahn-Kreis


Montag, 5. September 2016

Vorwort DNFF 153

Liebe Fans und liebe Mitglieder des „Neuen Flagellantenforums“, unser flagellantisch orientierter Kreis steht nach wie vor auf solidem Fundament und formiert sich in erfreulicher Weise gleichzeitig gerade neu! Denn die Idee, die früher so beliebten DBS-Zirkel-Parties auf Euren vielfachen Wunsch erneut stattfinden zu lassen, zeitigt nach einem Jahr und drei erfreulich munter verlaufenen Veranstaltungen einen schönen Erfolg.

Da nun zahlreiche neue Liebhaber des „DNFF“ zu uns gestoßen sind, möchte ich in diesem Editorial zunächst einen im Zusammenhang mit den Treffen immer wieder genutzten „Begriff“ erklären. Was beutet eigentlich „DBS-Zirkel“ und warum heißen die „DNFF-Parties“ eigentlich heute noch „DBS-Zirkel-Parties?

Diese Bezeichnung ist ca. 22 Jahre alt und deutet auf meine damalige Wirkungsstätte :-), den „Bizarren Salon“ hin. Dort fanden sich „einschlägig“ veranlagte Personen ein und es wurden auch  „größere“ Parties (Nie über 50 Personen!) veranstaltet. Parallel erschien eine eigene Mitgliederzeitschrift, ebenfalls mit Namen „Der bizarre Salon“. „Der bizarre Salon“ (Untertitel: „Quartalsschrift für Liebhaber bizarrer Erotik“) war die allererste Zeitschrift, die ich herausgegeben habe. Sie bestand zunächst aus kopierten/gehefteten Blättern. Kopiert und geheftet in „Nacht und Nebeleinsätzen“ bei einem Copy-Shop-Besitzer, der lieber nicht so genau wissen wollte, welche „Elaborate“ da nächtens in seinem ehrenwerten Betrieb entstanden. Der Markt für Magazine war vor 20 Jahren noch groß und so bekam „Der bizarre Salon“ (der schließlich als Hochglanzmagazin auf dem allgemeinen Zeitschriften-Erotikmarkt von den damaligen Großhändlern als sogenanntes „Nischenprodukt“ mitvertrieben wurde) noch Ableger wie „Schuhe, Strümpfe, Füße“, „Switch“ (für TS/TV) und schließlich noch das Magazin „Der gelbe Onkel“. Alles mit sehr viel Herzblut und vielen Eigenmitteln hergestellt.

Wie allgemein bekannt ist, hat sich der Markt für gedruckte Medien von Grund auf gewandelt: Auflagen wurden daraufhin reduziert, diverse Magazine mangels Wirtschaftlichkeit eingestellt.

Da Medien flagellantischer Natur stets meine persönliche Leidenschaft waren und sind, konzentrierte ich mich schließlich auf das Gebiet, das mir am meisten liegt: Die von mir herausgegebene Zeitschrift „Der gelbe Onkel“ wurde umbenannt in "Das neue Flagellantenforum" (Dem Spezial-Kontaktmagazin für Flagellanten). Es hatte oft insbesondere bei den jüngeren Leser/Innen zu oft Missverständnisse wegen „gelb“ im Titel gegeben... Dabei ist „Der gelbe Onkel“ eine alt-tradtionelle Bezeichnung für den Rohrstock, „alte Hasen“ wissen das (noch).

DNFF erscheint derzeit 2-monatlich. Erhältlich ist es außer über den Direktbezug innerhalb einer Mitgliedschaft nach wie vor in einschlägigen stationären Shops (Orion, Beate Uhse, BDSM & Fetisch-Shops) und in folgenden Online-Shops im Internet: caning-on-demand.com & punishment-society.com Dort werden auch Online-Ausgaben zum Download bereitgestellt. Den (Traditions-) Begriff „DBS-Zirkel-Parties“ behalten wir aktuell auch für unsere neuen Veranstaltungen bei, weil die Bezeichnung bei vielen früheren Besucherinnen und Besuchern immer noch schöne Erinnerungen weckt. Das sind also „nostalgische“ Gründe.

Ich weiß, dass einige unserer Leser/Innen oft Schwierigkeiten haben, die DNFF-Ausgaben im Handel zu beziehen, denn der stationäre Handel schrumpft, geschuldet dem Online-Geschäft, seit Jahren immer weiter. Deswegen werden wir „DNFF-Mitgliedschaft“ (jährliches Heftabonnement) noch attraktiver gestalten. Vielleicht entscheidet sich der eine oder andere dafür und unterstützt unsere Arbeit auch damit direkt?

Welche Neuerungen gibt es? Abgesehen von den Nachlässen für Mitglieder auf unseren Veranstaltungen kann nun jedes Mitglied eine komplett kostenlose Kontaktanzeige PRO AUSGABE inkl. gewünschter Zusatzleistungen wie Telefonnummer oder evtl. Chiffre-Gebühr aufgeben, lediglich, wenn das Inserat über 8 Zeilen hinausgeht, werden die üblichen Zusatzgebühren von 25 Cent /Wort fällig.

Nichtmitglieder beachten bitte die geänderte Gebührenliste in dieser Ausgabe auf Seite 52.

Desweiteren haben DNFF-Mitglieder Zugriff auf die monatlich erscheinende DVD-Medienliste mit Raritäten aus dem Flag- und Spankingbereich. Also überlegt es Euch, sehr gerne begrüßen wir neue Mitglieder in unserem Kreis!

An dieser Stelle möchte ich mich noch besonders bei den Teilnehmer/Innen der letzten Party bedanken, die das Unterhaltungsprogramm für alle Gäste mitgestaltet haben. Ein Dank an die „Taucherin“, „T-Wolf“ und -“Sir Sad Rick“, für die tolle spontane „Outdoor-Foto-Session“ (Thema „Der-24-Stunden-Züchtigungs-Service“), sowie den Fotografen „Punitor“ und „wurfn“.

Weiterhin danke an Dr. BL und seine Gattin für seinen überaus unterhaltsamen Vortrag über die „erotische Verwendung der Brennnessel“ mit praktischer Demonstration und für das amüsante Programm „Die unendliche Suche nach dem „richtigen Dom“, mit dem Standup Comédienne Davora die Anwesenden bestens unterhalten hat.

...und jetzt, wie immer, viel Freude mit dieser Ausgabe!
 

Lena K.
(Herausgeberin)

Der 24 Stunden Züchtigungsservice